Das Pflegerisiko

Heute gibt es fast 2,4 Millionen Pflegebedürftige. Bis zum Jahr 2050 soll sich diese Zahl fast verdoppeln: auf 4,5 Millionen.

Wir werden immer älter. Das ist gut so. Aber damit steigt leider auch die Wahrscheinlichkeit Pflegefall zu werden.

Von den 75 - 80 Jährigen sind es ca. 10 %, d.h. jeder zehnte ist pflegebedürftig, bei den 85 - 90 Jährigen sind es 37 %, d.h. fast jeder dritte zwischen 85 bis 90 Jahren ist ein Pflegefall.

Ab 90 Jahre sind 62 %, also zwei von drei ein Pflegefall.

So werden im Laufe Ihres Lebens 71 % der Frauen und 50 % der Männer Pflegefall. Die Pflegedauer ist dabei sehr unterschiedlich.

Schon jetzt schafft es die gesetzliche Pflegepflichtversicherung nicht, die Kosten im Pflegefall abzudecken. Wenn das eigene Vermögen des Pflegebedürftigen aufgebraucht ist, tritt der Staat an die Kinder heran, noch bevor das Sozialamt einspringt.

Doch wer möchte seinen Kindern schon zur Last fallen? Neben den hohen Belastungen für die Angehörigen durch die Pflege an sich können dann noch finanzielle Lasten im erheblichen Aufwand dazukommen.

Auch die Planung, seinen Kindern und Enkelkindern ein Erbe zukommen zu lassen lässt sich dann oft nicht halten. Das eigene Vermögen ist im Pflegefall schnell aufgebraucht.


Haben Sie eine Frage?

Willkommen zu unserem Schnellkontakt

Geben Sie bitte nur kurz Name und Email ein und wir können starten.

Entschuldigung,
wir sind im Moment nicht online

Möchten Sie anstatt dessen

Ihre soeben gestellte Frage via Email an uns versenden, damit sie nicht verloren geht?

Falls Sie einen Aktionscode haben dann k�nnen Sie diesen hier eingeben, ansonsten Feld leer lassen.